Loading...

Brust

Es kann viele Ursachen haben, weshalb eine Frau mit ihrer Brust nicht zufrieden ist. Eine Brust kann anlagebedingt sehr klein sein, nach Schwangerschaften kann sich das Volumen verringern und die Brust erschlaffen. Die Brust kann aber deutlich zu groß sein. Dies mag dann nicht nur ästhetisch stören, sondern auch zu funktionellen Einschränkungen, insbesondere im Bereich der Halswirbelsäule und des Schultergürtels führen. Hinzu kommen noch angeborenen Fehlbildungen, wie z.B. eine tuberöse Brust.

All diese Umstände können dazu führen, dass eine Frau den Wunsch nach einer Brust-OP hat.

 

Brustvergrößerung

 

Bei subjektiv empfundenen zu kleinen Brüsten kann durch eine Brustvergrößerung eine deutliche Besserung erzielt werden.

Die Brustvergrößerung erfolgt erfolgt in den meisten Fällen durch Silikonimplantate. Wir verwenden nur sehr hochwertige Implantate, die auch die Zulassung der amerikanischen Zulassungsbehörde haben. Die Implantate können entweder unter den vorhandenen Drüsenkörper oder unter den Brustmuskel eingesetzt werden. Wir führen den Eingriff im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes (1-2 Tage) durch.

 

Bruststraffung

 

Kommt es im Laufe des Lebens zu einer Erschlaffung der Brüste, z.B. nach Schwangerschaften oder starkem Gewichtsverlust, kann durch eine Straffungsoperation seht gut Abhilfe geschaffen werden. Diesen Eingriff, den wir ebenfalls mit 1-2 Übernachtungen im Krankenhaus durchführen, kann man sehr gut mit einer Vergrößerung mit Silikonimplantaten kombinieren.

 

Brustverkleinerung

 

Brüste, die subjektiv als zu groß empfunden werden, oder aufgrund der Übergröße zu funktionellen Schäden führen, können verkleinert werden. Ggf. wird dieser Eingriff auch von der Krankenkassen bezahlt. Wir helfen Ihnen gerne und stellen mit Ihnen gemeinsam einen entsprechenden Antrag.

Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Michael Kaun
- zum Profil