Loading...

Gelenkspiegelung

Seit Jahren steht die Gelenkspiegelung (Arthroskopie) des Handgelenkes zur Verfügung und macht die offene Gelenkoperation häufig überflüssig. Bei Veränderungen im Handgelenk kann über zwei minimale Schnitte das Gelenk eingesehen werden und die Veränderungen über kleine Instrumente behoben werden. Häufig sind Veränderungen des sogenannten Discus triangularis (syn. TFCC, ähnlich dem Meniskus im Kniegelenk) die Ursache für anhaltende Schmerzen des Handgelenkes auf der Ellenseite. Aber auch die Spiegelung des Handgelenkes zur Planung einer weiteren Operation ist eine häufige Indikation.

Der Eingriff erfolgt in Regionalbetäubung, das Handgelenk ist meist sofort wieder frei beweglich. 

Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Alexander Failenschmid
- zum Profil
Dr. med. Michael Kaun
- zum Profil