Loading...

Regionalanästhesie

Bei dieser Methode wird ein Lokalanästhetikum in die Nähe eines Nerven eingespritzt, so dass die Schmerzempfindung in der entsprechenden Körperregion ausgeschaltet wird. Um die zu betäubenden Nerven präzise aufzufinden, verwenden wir moderne Ultraschallgeräte und erzielen durch diese visuelle Darstellung ein Höchstmaß an Schmerzausschaltung und Sicherheit. Die Regionalanästhesie bietet vor allem im Bereich der Handchirurgie Sicherheitsvorteile und kann gut mit Sedierungstechniken kombiniert werden.

Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Thomas Wagner
- zum Profil
Dr. med. Karlheinz Kohlmann
- zum Profil
Dr. med. Christoph Dyballa
- zum Profil